GB Bilder
GB-Dream - GB Bilder für Dich



  Startseite
  Über...
  Archiv
  zeilen, die ich schrieb
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback



http://myblog.de/kopfkriegerin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Aussortiert;
ein neues, mir noch nicht bekanntes Gefühl.
Ein Gefühl?
Nein, das lasse ich nicht zu! Du kannst mich nicht mehr verletzen!
Du nicht!
Dafür wurde gesorgt!
Aber bist du tatsächlich so naiv?
Denkst du wirklich, durch die Aussortierung materieller Dinge, Dinge, die dich ohne wenn und aber direkt an mich, an dein eigen Fleisch und Blut erinnern, schaffst du es, mein sein zu vergessen??
Denkst du wirklich, es heilt deine seelischen schmerzen, dein leiden darunter, dass das, was du einst so abgöttisch liebtest, wie deinen Augapfel behütetest, dass dein Mädchen; welches einmal dein leben war, einfach so aus deiner Welt, aus deinen Gedanken, aus deinen schlaflosen Nächten verschwindet? Glaubst du wirklich, die Erinnerungen an mich, an deine Tochter, an deine einzige Tochter, an das eine Kind, welches dir geschenkt wurde, verblassen mit der zeit?
Glaubst du wirklich, dass solch tiefe Seelenwunden heilen?
Nein, ich denke das tun sie nicht. Nicht einmal du bist dazu in der Lage Mich mit meinem sein, meiner Existenz einfach aus deiner von dir erschaffenen, perfekten Welt in die Schublade des Vergessens zu sortieren.
Nicht einmal du bist in der Lage, mich für immer aus deinen Gedanken zu verbannen,
Bilder an gemeinsame Zeiten aus deiner Erinnerung zu löschen; mich komplett aus deinem Geiste zu entfernen.
Selbst in deinem neuem leben werde ich immer in deinen Gedanken existieren,
als Emotion in deinem Herzen verankert,
spüre noch einmal kurz nach, es ist dort, wo es so unglaublich schmerzt,
immer und immer wieder aus dem unterbewusstem in den bewussten zustand katapultiert.
Du hast kompromisslos einfach alles daran gesetzt, mich zu besitzen,
mich an dich zu binden,
mich gedanklich zu manipulieren,
mich als Waffe gegen den ultimativen feind Mutter flexibel einsetzen zu können,
auf meinem rücken in den Krieg zu ziehen mit der Gewissheit, dass ich mich für dich entscheiden würde, wenn es endlich so weit wäre, worauf du systematisch, Stück für Stück darauf hin gearbeitet hast.
Du hast mich deine ehe auflösen lassen,
hast dich ergötzt am Anblick deines Werkes, doch du hast nicht mit eingeplant, dass erlerntes auch gegen dich verwendet werden kann.
Du hast mich so krankhaft geliebt, du hast mich regelrecht krank-geliebt.
Du hast nicht erkannt, dass ich so gut bin, wie du, du hast nicht gesehen, dass ich besser bin, wie du es jemals gewesen bist!
Du hast dir deinen Meister selbst anerzogen, nun willst du vergessen.
ICH LÄCHELE



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung